Fehler bei der Generierung von Leads

Warum Ihre Website nicht genug Leads generiert

Fehler Kontakte generieren

Professional Service Unternehmen möchten qualifizierte Kontakte (Leads) möglichst kosteneffektiv generieren. Vielen ist bewußt, dass dies durch den Fokus auf digitales Marketing zur Leadgenerierung möglich ist. Dennoch kommen einfach nicht die gewünschten Kontakte zustande.

Erzielen Sie über Ihren Online Auftritt genug qualifizierte Leads? Falls nicht, begehen Sie wahrscheinlich einen oder mehrere dieser 5 fatalen Fehler:

1. Sie glauben nicht daran, dass es möglich ist

Dies ist mit die größte Hürde für die meisten Professional Service Unternehmer. Der Website wurde nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Deshalb funktioniert es auch nicht. Und weil es nicht funktioniert, glaubt auch niemand mehr daran. Aber es verhält sich genauso wie z.B. mit Networking: wenn Sie nicht systematisch Ihre eigenes Netzwerk aufbauen, funktioniert Networking nicht. Oder: Mailkampagnen funktionieren nicht, wenn Sie nichts versenden. Online Marketing funktioniert nicht, wenn Sie es nicht systematisch durchführen.

2. Es dreht sich alles nur um Sie selbst

Warum sollten Sie auch nicht auf Ihrer Website von sich und Ihrem Unternehmen berichten – es ist schließlich Ihre Website, oder!? Kommen die Besucher nicht zu Ihnen, um etwas über Sie zu erfahren? Nein und nochmals nein. Besucher kommen, um sich bei Ihnen nach einer Problemlösung umzusehen. Sie suchen nach Ihrem Service, der ihnen hilft, Ihr Problem zu lösen oder ihre Wünsche zu erfüllen. Nur das zählt für Ihren Besucher. Sie haben weniger als 10 Sekunden um ihn davon zu überzeugen, dass er sich bei Ihnen gut aufgehoben fühlt. Wenn Ihr Websitebesucher nicht sofort begreift, dass Sie die Lösung für sein Problem haben, ist er in Null Komma nichts wie weg. Also, bauen Sie Ihre Website nicht entsprechend Ihrer Service- oder internen Organisationsstruktur auf. Das wird nur dazu führen, dass Sie Ihren potentiellen Kunden verwirren und ihn höchstwahrscheinlich nicht mehr wiedersehen. Stattdessen sollten Sie Ihre Navigation an den Bedürfnissen Ihrer Klienten ausrichten. Einfachheit und Klarheit gewinnen immer.

3. Sie verwirren und erschlagen Ihren Besucher

Es ist schon traurig zu sehen, wie viele Professional Services Websites mit verwirrenden, hochtrabenden Fachbegriffen überfrachtet sind und in einem undurchdringbaren Durcheinander enden. Der Besucher versteht überhaupt nicht, was diese Unternehmen tun oder warum es sich lohnt, sich mehr mit ihnen auseinander zu setzen. Um „auf der sicheren Seite zu sein“ versuchen viele Firmen, Ihr Leistungsportfolio so breit und unspezifisch wie nur eben möglich aufzustellen. Damit sie bloß keinen potentiellen Kunden vergraulen. Aber eben dies führt dazu, dass ihre Website intransparent und unverständlich ist und sie verjagen dadurch sehr viele potentielle Kunden und Partner.

4. Niemand kann Sie finden

Wenn jemand Ihren Namen kennt, sollte er sie im Internet finden. Richtig? Immerhin: das ist schon mal ein Anfang. Was passiert aber, wenn derjenige nur sein Problem oder seinen Wunsch beschreiben kann? Kann er Sie dann auch Online finden? Um das herauszufinden, hier ist ein kleiner Test: Rufen Sie Ihre Webanalyse-Tool, z.B. Google Analytics, auf. Sie haben doch z.B. Google Analytics installiert, oder? Gehen Sie in den Bereich über Keywords. Über welche Suchwörter wird Ihre Website von Ihren Besuchern gefunden? Falls es nur solche Suchwörter sind, die Namensvariationen Ihrer Firma oder Ihre Mitarbeiternamen sind, dann verpassen Sie einen Haufen an neuen Geschäftsgelegenheiten. Falls jedoch Ihre potentiellen Kunden Sie über eine relevante Auswahl an verschiedenen Keywords findet, sind Sie auf dem richtigen Weg.

5. Sie erscheinen in einem billigen Dress

Bestimmt werden Sie nicht einmal daran denken, auf einer Network-Veranstaltung oder einem Kundentreffen schlecht gekleidet zu erscheinen. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch viele Unternehmen, die dermaßen schlecht geschriebene und erstellte Websites haben, dass sich Besucher rasch wieder abwenden. Das Bild, das sich Ihre potentiellen Wunschkunden und vielversprechenden Auftraggeber von Ihnen machen, basiert auf dem ersten entscheidenden Eindruck Ihrer Website. „Genügt diese Firma meinen Ansprüchen?“, ist die Frage, die sie sich bei Betreten Ihrer Website stellen. „Oder sind das eher Amateure?“ Fragen Sie selbst einmal in Ihrem Bekanntenkreis, ob jemand eine Firma nicht kontaktiert hat aufgrund der Tatsache, was er auf der Website gesehen bzw. nicht gesehen hat. Die Antworten werden Sie an diese Zeilen erinnern.

Wenn Sie diese 5 Fehler korrigieren, werden Sie vielleicht nicht alle Ihre Kontaktprobleme lösen können. Aber es bringt Sie ein ganzes Stück hin zu einem nachhaltigen und ausbaubarem System zur Generierung von Neugeschäften.

Wie geht es jezt weiter? Machen Sie den ersten Schritt und lassen Sie eine Website-Analyse durchführen.