Dialogmarketing

Onpage Optimierung: Wie Website optimieren

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Grundlegende On-Page Optimierung ist einfach, wird aber oft vernachlässigt. Die Optimierung der Metadescription (Beschreibung der Webseite) und des Metatitle (Titel einer Webseite) sind simple aber wichtige Elemente, um Ihr Ranking wesentlich zu verbessern.

Videoinhalte:

  • 00:10 – SEO Grundeinstellungen
  • 01:34 – Inhalte in natürlichem, kommunikativem Stil erstellen
  • 02:28 – Was machen Sie richtig? Wobei brauchen Sie Unterstützung?
Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit einem SEO News Update. Heute spreche ich über Meta-Description.

Was bringt eine optimierte Meta-Description

Wenn Sie nach etwas Bestimmtem im Internet suchen, dann sehen Sie sich wahrscheinlich die Suchergebnisse in Google an. Unter den einzelnen Links steht ein kurzer Beschreibungstext. Das ist die sogenannte Meta-Description.

Wenn der Websitebetreiber keine oder eine unpassende Beschreibung zu dem Inhalt der entsprechenden Seite angegeben hat, dann geht manchmal Google hin und erstellt selbst ein paar Zeilen Text, um eine kurze Zusammenfassung vom Inhalt dieser Seite zu liefern.

Aber das Schlimmste was Sie tun können ist, identische Beschreibungen zu verschiedenen Seiten zu haben. Solcher doppelten Beschreibungen finden sich oft auf Shopping Websites, bei denen man die voreingestellten Angaben einfach übernimmt.

Was Sie aber wirklich tun sollten, und es lohnt sich, ist, eine indivduelle, einzigartige Beschreibung zu jeder einzelnen Seite Ihrer Firmenwebsite zu erstellen. Vergessen Sie die Meta-Keywords. Wichtig sind allein die Meta-Description und der Meta-Title, also der Titel einer jeden Seite.

Der Seitentitel, der übrigens der Link in den Suchergebnissen ist, auf den Ihre Besucher klicken, sollte nicht nur individuell für die jeweilige Webseite sein. Es sollte auch zum Ausdruck kommen, was Ihren potenziellen Kunden auf dieser Seite erwartet. Also, Meta-Description und Meta-Title sind mit die wichtigsten Basis-Einstellungen wenn es um die Optimierung einer einzelnen Seite Ihres Internetauftritts geht.

Einzigartiger, natürlicher Inhalt

Nachdem Sie das erledigt haben, sollten selbstverständlich auch Ihre Inhalte auf der entsprechenden Seite einzigartig sein. Machen Sie sich nicht so viele Sorgen, wo genau Sie Ihre Keywords unterbringen. Schreiben Sie einfach in einem dialogorientierten und natürlichen Stil. Wenn ich z.B. ein Video wie dieses erstellen, dann wird jedes einzelne Wort in einen Text übertragen. Das ist dann wie eine natürliche Konversation – eben nur in Schriftform.

Gleichzeitig ist es auch das erste Mal, das diese Art von Inhalt irgendwo im Internet veröffentlicht wird. Und wenn es dann auch noch die Frage beantwortet, wie man die richtige Meta-Description für z.B. einen Blog-Post erstellt, dann werden diese Inhalte gute Positionen in den Suchergebnissen erzielen, weil es eine natürliche, wie in einer Unterhaltung gestellte Frage ist, auf die eine Antwort folgt.

Und die Antwort wird z.B. von unserem Service bei solvity.de geliefert. Wir helfen Ihnen dabei, was Sie bei der Kommunikation Ihres Angebots im Internet richtig machen sollten, wo Sie Optimierungsbedarf haben und wie wir diese Verbesserungen umsetzen können.

Hilfe für Ihre Website

Wenn Sie Hilfe direkt auf Ihrer eigenen Website benötigen, dann können wir das auch für Sie tun. Sie müssen einfach nur unsere Website-Analyse anfordern. Wir schauen uns Ihre Website an und geben Ihnen viele Tipps, wie Sie besser gefunden werden und mehr Aufmerksamkeit und mehr Kundenkonvertierungen erreichen. Gehen Sie einfach auf solvity.de und fordern Sie das ca. 15min Analysevideo an. Für Sie ist das sogar Gratis.

Selbstverständlich können wir uns auch um die Umsetzung der Verbesserungen Ihrer Website kümmern. Oder wir erstellen Ihnen gleich eine komplette Online Marketing Strategie, mit der Sie auch langfristig erfolgreich in der Kundenakquise und Kundenbindung sein werden.

Ok, ich hoffe das hat Ihnen geholfen. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilen, welche Erfolge Sie durch die Verbesserung Ihrer Meta-Description haben. Ich bin Oliver Schwenker von solvity.de. Bis bald.

Über einen Kommentar oder weitere Themenvorschläge, die Sie interessieren, würde ich mich freuen.

Sie wissen nicht wie und wo Sie mit der Optimierung anfangen sollen? Machen Sie den ersten Schritt, und fordern Sie eine Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


Wie mit SEO mehr Traffic auf die Landingpage erhalten

von Oliver Schwenker 2 Beiträge

Erfahren Sie in diesen Video-Tipps, wie Sie auf Ihre Landingpage durch SEO mehr Traffic bzw. mehr Zugriffe erhalten. Was sollten Sie z.B. tun, damit Ihre potenziellen Kunden von Ihrem Angebot erfahren.

Video-Highlights:

  • 00:11 – Warum ist eine neue Landingpage sinnvoll?
  • 00:38 – Warum Longtail Keywords (=mehrere Wörter) verwenden?
  • 01:51 – Welcher Fehler immer wieder gemacht wird, um Traffic zu generieren
Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit einem SEO-News Update

Ist eine neue Landingpage notwendig?

Eine Frage, die ich immer wieder gestellt bekomme, lautet: „Warum raten Sie mir zu einer neuen Landingpage oder Zielseite? ”

Nun, das ist ganz einfach. Sie sollten neue Inhalte auf Ihrer Website hinzufügen. Dann kümmern Sie sich darum, dass diese Inhalte von anderen Leuten gefunden werden.

Sie stellen also Ihren Content anderen zur Verfügung, damit er sich weiter verbreitet. So sorgen Sie dafür, dass Sie Backlinks zurück auf Ihre Landingpage erhalten. Und wenn diese Seite einmal gut rankt, dann erhalten Sie auch mehr Zugriffe.

Ranking mit Hilfe relevanten und spezifischen Suchwörtern

Wenn Sie dabei mittlere bis lange, sog. Long-Tail-Keywords benutzen, also Suchphrasen mit drei, vier, fünf Wörtern, dann werden Sie ziemlich schnell feststellen, dass es recht einfach ist, ganz gut in den Suchergebnissen platziert zu werden.

Ausserdem sind diese Suchanfragen von Ihrem potenziellen Kunden sehr relevant, weil er schon recht spezifisch nach etwas sucht und dies in den Suchschlitz bei Google eingibt.

Ein Beispiel wäre “Herren Hollandfahrrad + blau + Berlin Charlottenburg. ”

Wenn Sie jetzt ein Fahrradgeschäft haben, dass viele Hollandräder in der Farbe Blau vorrätig hat und Sie möchten den Berliner Markt in Charlottenburg bedienen, dann wäre das eine sehr geeignete Suchphrase, um gut zu ranken.

Sollten Sie also Hilfe benötigen, die lohnenswerten Suchwörter für Ihr Geschäft zu ermitteln, dann fragen Sie uns. Wir würden uns freuen, sie dabei zu unterstützen, welche Art von Suchwörtern für Sie relevant sind und bei denen es sich lohnt, gute Platzierungen in den Suchergebnissen zu erzielen.

Dann erstellen Sie für dieses lohnende Suchwort oder Suchphrase eine spezifische Seite und nutzen diese für Ihre so ermittelte neue Zielgruppe.

longtail-keyword-suche

Hören Sie auf, Ihre Homepage zu mißbrauchen

Der wahrscheinlich größten Fehler, den wir immer wieder beobachten, ist, dass Unternehmer immer wieder versuchen, Traffic auf die Homepage der Firmenwebsite zu lenken.

In Wirklichkeit ist es aber so, dass mehr als die Hälfte der Zugriffe einer Website gar nicht über die Homepage erfolgt. Denn höchstwahrscheinlich kommt der größte Teil Ihrer Besucher über Unterseiten, wie Blog-Beiträge oder andere relevante Seiten zu Ihnen.

Und jedes Mal, wenn Sie eine neue Seite auf Ihrer Website einrichten oder Sie einen neuen Artikel z.B. in Ihrem Blog veröffentlichen, dann ist das eine erneute Chance für Sie, einige dieser Keywords zu erwischen, die Ihre Wettbewerber nicht erhalten.

Aus all diesen Gründen schlagen wir eine neue Landingpage vor wenn wir eine Marketingkampagne beginnen. Sie sollten dann kontinuierlich dafür sorgen, dass Sie sich mit Ihrer anvisierten Zielgruppe weiter auseinander setzen.

So stellen Sie sicher, dass während einer Kampagne alle Seiten und Beiträge auf Ihrer Website die entsprechende Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen.

So, ich hoffe, das hilft Ihnen ein wenig weiter. Falls Sie Hilfe bei Ihrer Online Marketing Kampagne benötigen, kontaktieren Sie mich. Ich bin Oliver Schwenker von solvity.de.

Über einen Kommentar oder Vorschläge, was Sie noch interessiert, würde ich mich freuen. Schreiben Sie es hier unten.

Sie wollen mehr zahlende Kunden und wissen nicht wie Sie anfangen sollen? Fordern Sie einfach Ihre Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


Wie Sie Call-to-Action auf Ihrer Website richtig einsetzen

von Oliver Schwenker 2 Beiträge

Call-to-Action-Bild-mit-Go-Taste
Im folgenden beschreibe ich, weshalb klare Handlungsaufforderungen oder Call-to-Action (CTA) einen elementaren Faktor für effektives Marketing darstellen und sie auf keine Ihrer Webseiten fehlen sollten. Richtig eingesetzte CTA führen zu dramatischen Steigerungen Ihrer Akquisitionsraten.

Diesen Artikel möchte ich mit einer Erklärung des Begriffs starten. Bei Call-to-Action handelt es sich um einen Fachbegriff aus dem (Online)Marketing. Dabei wird der Leser einer Produktbeschreibung, eines Blogartikels o.ä. aufgefordert, eine sofortige Handlung auszuführen. Beispiel: Nachdem auf einer Website die Vorteile eines Produktes, eines Services vorgestellt wurden, kommen oft Sätze wie “Bestellen Sie jetzt”, “Zum Download geht’s hier entlang”, “Registrieren Sie sich jetzt für meinen Newsletter”.

Warum sind Call-to-Action wichtig?

Als Websitebetreiber und Unternehmer, der seine Produkte über das Web verkaufen möchte, sollten Sie folgendes wissen: Kunden haben oft keine Ahnung, was Sie auf Ihrer Website als nächstes tun sollten. Sie verlassen sich stets auf Sie, damit Sie ihnen sagen, wo es lang geht.

Es ist ein wenig, wie im realen Verkaufsprozess. Nachdem Sie auf die Bedürfnisse Ihres potentiellen Kunden eingegangen sind und diese mit den Vorzügen Ihres Produktes/Services verknüpft haben, müssen Sie Ihren Gegenüber auffordern, eine Entscheidung Richtung Kauf zu fällen. Falls Sie das nicht machen und der Kunde Ihnen sagt: “Ooch, ich überlegs mir noch mal und komme auf Sie zu”, sehen Sie Ihn nie mehr wieder. Genauso verhält es sich, wenn ein in Ihre Texte eingebautes Call-to-Action fehlt.

Mit einer klaren Handlungsaufforderung geben Sie Ihrem Website-Besucher einen Plan an die Hand. Mit diesem Plan wird ihrem potentiellen Kunden der richtige Weg gewiesen, welche Schritte er im Verkaufsprozess tun soll. So führen Sie ihn vorsichtig durch Ihren Verkaufstrichter. Wenn Sie ein Call-to-Action außer Acht lassen, wette ich mit Ihnen, dass Sie nicht ein einziges Lead über Ihre Website generieren.

Call-to-Action ist grundlegend für effektives Marketing

Jetzt, da Sie schon mitbekommen haben, dass ohne Call-to-Action (CTA) kein effektives Marketing betrieben werden kann, kommen wir nun dazu, was es zu beachten gibt, damit Sie aus Ihren sofortigen Handlungsaufforderung das beste herausholen:

  1. Schreiben Sie überzeugend. Fragen Sie Ihren Leser nicht, eine bestimmte Aktion auszuführen – fordern Sie ihn regelrecht mit starken Worten dazu auf. Starke, aktionsorientierte Worte sind: “Kaufen Sie”, “Rufen Sie jetzt an”, “Holen Sie sich jetzt”. So treiben Sie Ihren Besucher zu einer Handlung an. Verwenden Sie allerdings Worte wie “Möchten Sie…”, “Versuchen Sie…” übermitteln Sie auch keine Dringlichkeit, eine bestimmte Aktion auszuführen – und die meisten Ihrer Besucher empfinden das dann auch so und unternehmen nichts.
  2. Bieten Sie einen Anreiz. Besucher werden eher geneigt sein, Ihnen z.B. ihre Kontaktdaten zu geben, wenn Sie Ihnen etwas anbieten. Eine gute Möglichkeit sind bspw. Tipps und Tricks in Form eines Downloads, die Ihren Besuchern hilft, deren Probleme zu lösen.
  3. Machen Sie es auffällig. Einige Unternehmer verwenden Call-to-Action in Form eines Satzes am Ende ihres Blog-Posts oder der Webseite. Clevere Unternehmer nutzen Call-to-Action-Buttons. In einer auffälligen Farbe. Im sichtbaren Bereich der Website, ohne bis ganz ans Ende der Seite zu scrollen. Oder in einem Website-Bereich, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Verstehen Sie worauf ich hinaus will? Verstecken Sie Ihren Call-to-Action nicht in einem Textabschnitt – heben Sie ihn hervor druch Fettdruck, Farben, etc. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Call-to-Action auffällt und es auch ausgeführt wird.

Wenn Sie es schaffen, eine attraktive Handlungsaufforderung auf Ihren Seiten unterzubringen, werden Sie auch Ihre Konversionen (Besucher werden zu Kunden) dramatisch steigern können. Erstens: Sie sagen Ihren Interessenten ganz klar, was der nächste Schritt im Verkaufsprozess ist. Zweitens: Sie erhalten mehr Leads, da es einen vorgezeichneten Weg für Ihre Besucher gibt, dem sie folgen können. Drittens: Es hilft Ihnen, Ihren Verkaufsprozess zu analysieren und noch besser zuzuschneiden. Anstatt hilflos auf irgendwelche Online-Leads zu reagieren, können Sie z.B. über die Regsitrierung Ihrer Besucher zu einem Newsletter diese wunderbar in die für sie interessanten Vertriebskanäle steuern, um letztendlich den Verkauf abzuschliessen.

Erfahren Sie mehr zu attraktiver Textgestaltung und Call-to-Action.


Was ist Dialogmarketing und warum es für Ihre Website wichtig ist

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Dialogmarketing-Telefontaste-auf-Keyboard

Fehlendes Dialogmarketing, d.h. nicht auf die Fragen und Wünsche des potentiellen Kunden bereits auf der Unternehmenswebsite einzugehen, führt dazu, dass ein Kontakt über die Website ausbleibt. Wenn aber der erste Kontakt ausbleibt, bleibt auch oft der Umsatz aus.

Immer wieder treffe ich Firmeninhaber, die eine wunderbar gestaltete Website und auch beachtlichen Traffic, also Zugriffe auf Ihre Seiten, zu verzeichnen haben. Nur – sie machen einfach nicht genug Umsatz über Ihren Onlineauftritt. Ihr Website bringt ihnen schlicht und einfach keinen zusätzlichen Gewinn ein!

“Ich verstehe das einfach nicht”, sagte mir vor einiger Zeit ein Unternehmer. “Für bestimmte Suchwörter meiner Kunden bin ich unter den ersten fünf Ergebnissen auf der ersten Seite von Google. Aber echte Neukundenanfragen bleiben weitestgehend aus! Teure Anzeigen in Zeitungen oder so, kann ich mir einfach nicht leisten. Wissen Sie was hier schief läuft?”

Ich habe mir dann seine Firmenwebsite angesehen. Schönes Design, genügend Informationen zu seinen Produkten und der Firma…Aber eigentlich war die Website wie 90% aller anderen Websites eine elektronische Unternehmensbroschüre oder die Wiedergabe der Innenseiten eines Flyers. Eindeutige Nutzenaspekte für den Besucher wurden, wenn überhaupt, viel zu wenig herausgehoben. Aber was mir noch deutlicher auffiel war, dass die Seiten nicht darauf ausgelegt waren, den potentiellen Kunden zu irgendeiner Reaktion zu bewegen, indem sie ihn z.B. zu einem Telefonanruf aufforderten. Die Website war nicht dazu gemacht, eine Beziehung mit dem Interessenten aufzubauen, Kontaktanfragen hervorzurufen oder gar direkt zu verkaufen.

Wissen Sie was ich meine? – Nein? Dann versuche ich es nochmals mit anderen Worten:

Eine Website, die nach Kriterien des Dialogmarketing, oder aus dem Englischen eher bekannt als Direct Response, erstellt wird, ist nicht produkt- sondern stark kundenorientiert. Sie spricht Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Besucher an und motiviert sie dazu, eine oder mehrere bestimmte Handlungen (“call-to-action”) durchzuführen, damit Sie, als Unternehmer, mit ihnen in Kontakt treten oder mehr Verkäufe generieren können. Diese Aktionen werden von Ihnen definiert und könnten beispielsweise sein: Sie anzurufen, ein Kontaktformular auszufüllen, sich für Ihren Newsletter zu registrieren, einen von Ihnen zur Verfügung gestellten Gutschein auszudrucken oder bei Ihnen sofort zu bestellen.

Natürlich kann eine Direct Response Website attraktiv aussehen und Ihren guten Markennamen unterstützen. Aber, und jetzt halten sie sich fest, Ihr Onlineauftritt muss nicht nach ultimativen Designkriterien gestalten werden, damit sie Ihnen Geld einbringt – das haben Untersuchungen gezeigt. Oder haben Sie schon einmal davon gehört, dass Design allein Ihnen große Umsätze beschert? – Sehen Sie! Eine einfach gehaltene Internetpräsenz kann effektiver bei der Nachfrage und dem Verkauf sein als eine, die mit viel gestalterischem Aufwand erstellt wurde – wenn man sich an die Prinzipien des Dialogmarketings gehalten hat.

Eine Direct Response Online-Präsenz aufzubauen oder Ihre aktuelle Homepage mit Hilfe von Maßnahmen des Dialogmarketings zu optimieren ist für Ihren Online-Erfolg aus verschiedenen Gründen wichtig. Wenn Ihre Website nicht die in sie gesteckten Erwartungen erfüllt, und damit meine ich, Ihnen mehr Umsatz bringt,

  • dann kostet Sie Ihre Website nicht nur Geld sondern auch Zeit – anstatt Ihnen mehr Business zu bringen,
  • dann müssen Sie noch mehr Geld in traditionelle Werbemaßnahmen stecken, um Neukunden zu erhalten,
  • und auch wenn Sie in alt hergebrachte Werbemaßnahmen investieren, werden sich höchstwahrscheinlich Ihre potentiellen Kunden auch auf Ihrern Unternehmensseiten umschauen noch bevor sie Sie anrufen oder in Ihren Laden kommen, um zu kaufen – würden Sie also nicht gerne schon hier auf Ihrer Website diese Kundschaft dazu auffordern, irgendeine umsatzfördernde Aktion durchzuführen?
  • und falls Sie schon in Facebook & Co. engagiert sind, um Neukunden anzuziehen, werden Ihre Social Media Bemühungen ebenfalls untergraben, da diese Web 2.0 Nutzer auf jeden Fall sich Ihre Website ansehen. Wenn Sie dann mit einer altmodischen Broschüren-Seite aufkreuzen, dann verzichten Sie auch hier auf ein enormes Umsatzpotential

Möchten Sie noch mehr wissen? – Klar!

Ok, ich lasse Sie selbstverständlich jetzt nicht im Regen stehen und liste hier nur auf, was Direct Response ist und warum eine auf Dialog mit Ihrer Zielkundschaft getrimmte Website wichtig für Ihr Onlinegeschäft ist.

Ich wette, Sie wollen jetzt gerne erfahren, was Sie tun müssen, um eine derartige Website zu erstellen bzw. Ihre aktuelle Website entsprechend anzupassen? Stimmt’s?

In der folgenden Aufzählung finden Sie die fünf wichtigsten Werkzeuge und Maßnahmen, wie Sie zu einer Direct Response Website gelangen. Zu jedem einzelnen Punkt werde ich in den kommenden Artikeln weitere Einzelheiten preisgeben.

Die 5 elementaren Maßnahmen des Dialogmarketings oder Direct Response:

  • Integration sorgfältig recherchierte Kundensuchwörter (Keywords) an den richtigen Stellen Ihrer Seiten
  • auf Grundbedürfnisse (4 P’s) und auf Reaktion ausgerichtetes Texten
  • einfaches Design und klare Navigation
  • Handlungsaufforderungen (call-to-action) auf jeder relevanten Seite
  • ein Mechanismus für Kontaktanfragen
  • einen Blog

Wie gesagt: zu jeder der 5 Maßnahmen erfahren sie in kommenden Artikeln mehr Wissenswertes. Also bleiben Sie daran….!

Oder, wenn Sie nicht so lange warten möchten und eine auf den Dialogprinzipien aufgebaute Website haben möchten, die Ihnen mehr Nachfrage Online verschafft, dann sprechen Sie mich an. Ich habe mehrere, zu Ihrem Marketing-Budget passende Optionen, damit Ihre Kasse klingelt.