Google Maps

Kennen Sie diese SEO Ranking-Faktoren für Ihr lokales Business?

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Einige SEO-Tipps, die lokal agierende Unternehmer berücksichtigen sollten.

  • 00:25 – Fügen Sie Ihre Adresse auf allen Seiten Ihrer Website ein
  • 00:35 – Tragen Sie bei Referenzen den Ort ein
  • 00:55 – Benutzen Sie eine Karte und Bilder von Ihrer Umgebung
  • 01:35 – Erhalten Sie kontinuierlich Bewertungen mit System
Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite !

Oliver Schwenker hier mit einem SEO News Update

Wie Sie auf Ihr lokales Geschäft aufmerksam machen

Also, wie können Sie Ihre Firmenwebsite für lokale Suchanfragen verbessern?

Vielleicht wissen Sie bereits, dass jede 3. Suchanfrage einen lokalen, d.h. örtlichen Bezug hat. Wenn Sie also eine eigene Firma in einem bestimmten Stadtteil haben wie Berlin Mitte oder Köln Deutz, dann sollte Ihre Firmenwebsite Ihren genauen Standort aufweisen. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre Adresse angeben – und zwar auf allen Seiten. Nicht nur auf der Kontaktseite.

Sollten Sie über Kundenreferenzen verfügen, die aus Ihrer Nachbarschaft kommen, dann führen Sie neben dem Namen auch die Stadt bzw. den Stadtteil auf. So ist ersichtlich, dass es sich um eine Person handelt, die aus Ihrer unmittelbaren Umgebung stammt. Dies hilft Google zu erkennen, an wen sich Ihr lokales Angebot richtet. Und Sie werden auch bei den lokalen Suchergebnissen besser platziert.

Sie können auch eine Karte einsetzen, die anzeigt, wo sich Ihr Geschäft befindet.

Ein gute Idee ist es auch, bekannte Attraktionen aus Ihrer Stadt zu verwenden, die sich in der Nähe Ihrer Geschäftsadresse befinden. Wenn Sie also in Berlin-Mitte Ihr Geschäft betreiben, dann könnten Sie evtl. ein Bild vom Brandenburger Tor oder dem Checkpoint Charlie auf Ihre Website setzen. Diese Bilder sollten Sie dann auch auf Ihrer Seite so benennen. Also z.B: Brandenbruger Tor, Berlin-Mitte.

Ortsbekannte Dinge, die Sie auf Ihrer Website verwenden, eignen sich also hervorragend, wenn Sie ein Geschäft haben, dass einen lokal begrenzten Bereich bedient.

Sammeln Sie an Ihrem Ort Bewertungen aus verschiedenen Quellen

Eine weitere Sache, die Sie tun können, ist, Ihre Kunden aufzufordern, eine Bewertung abzugeben. Darauf können Sie Ihre Kunden z.B. bereits vor oder nach Abschluss des Geschäfts aufmerksam machen. Begehen Sie aber nicht den Fehler, dass Ihr Kunde dies gleich in Ihrem Geschäft an Ihrem Computer erledigt. Bewertungen müssen nämlich jeweils eine andere IP-Adresse aufweisen, damit sie für Ihr Geschäft relevant sind.

Sie sollten sich also ein System überlegen, dass Ihnen kontinuierlich Bewertungen einbringt. Diese Bewertungen kommen dann aus Ihrer Umgebung, aber nicht von der selben Stelle, d.h. bspw. nicht aus dem selben W-Lan.

Einige Branchen überprüfen diese Bewertungen, andere kümmern sich gar nicht darum. Es gibt nicht viele lokale Unternehmen, die mehr als zehn oder zwanzig Kundenbewertungen aufweisen. Für Sie bedeutet das, mit nur ein paar wenigen Kundenbewertungen auf Ihrer Website können sie Ihren Wettbewerbern schon um Längen voraus sein.

Gastbeiträge können eine Quelle wirklich guten Traffics sein

Eine weitere coole Sache wäre, Gastbeiträge auf anderen benachbarten Plattformen zu hinterlassen. Das heißt, wenn Sie auf einer branchenverwandten Website oder in der lokalen Online Ausgabe Ihrer Zeitung einen Gastbeitrag platzieren, erhalten Sie möglicherweise einen dicken, fetten Link zurück zu Ihrer Website.

Ein anderes GEO-spezifisches Unternehmen, das sich an Ihrem Ort befindet, gibt Ihnen also eine Linkreferenz. Ein Beispiel: Sie sind Tierarzt. Dann könnten Sie einen Gastbeitrag für den lokal ansässigen Ausstatter für Tierbedarfe schreiben. Wenn Sie einen Gast-Beitrag bei Ihrer Stadtteilzeitung einreichen, wird dieser bei Veröffentlichung in der Regel sowohl Online als auch in der Druckversion erscheinen.

So, ich hoffe, dass Sie dieses kleine SEO News-Update genossen haben. Ich bin Oliver Schwenker. Wenn Sie Hilfe benötigen, wie Sie besseres SEO oder mehr Zugriffe für Ihre Firmenwebsite erhalten, fragen Sie mich.
Oder gehen Sie auf solvity.de, beantragen Sie die kostenlose Websiteanalyse und ich zeige Ihnen, wie Sie mehr Traffic und mehr Kunden gewinnen. Ich helfe Ihnen auch gerne dabei, eine erfolgreiche, langfristige Kundengewinnungsstrategie umzusetzen.

Über einen Kommentar würde ich mich freuen. Oder sagen Sie mir, was Sie sonst noch interessiert. Dann erstelle ich gerne ein Video zu Ihrem Wunschthema.


Keyword-Analyse durchführen und Page Ranking verbessern

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

3. und letzter Teil des Tutorials über Suchmaschinenmarketing. Ich zeige Ihnen, wie Sie eine Keywordanalyse mit einfachen Tools durchführen, um Ihr Page Ranking zu verbessern. Sie erhalten viele Tipps, um passende Keywords (Suchbegriffe) Ihrer potentiellen Kunden zu finden.

Beispielsweise erläutere ich, welche Top 5 SEO Rankingfaktoren wichtig sind, um besser in Ihrer Stadt oder über Videos gefunden zu werden.

Mit den richtigen Keywordanalyse erreichen Sie nicht nur eine Ranking Optimierung bei Suchmaschinen, sondern sorgen auch für mehr Aufmerksamkeit, eine bessere Kunden-Konvertierung und letztendlich für mehr Umsatz.

Unterhalb des Videos sehen Sie eine Zeilinie mit einer Inhaltsübersicht. So können Sie zu den für Sie interessanten Abschnitten springen.

  • 00:51 – Grundlagen, um relevante Keywords zu finden
  • 02:52 – Methoden zur Keywordanalyse
  • 04:36 – Vorgehen bei der Keyword-Recherche
  • 08:55 – Tools zur Keyword-Recherche
  • 10:26 – Website-Design und nutzenstiftende Inhalte für mehr Backlinks
  • 12:51 – Wichtige Faktoren zur SEO (Suchmaschinenoptimierung)
  • 14:45 – Top 5 SEO Rankingfaktoren für Lokal / Places, Bilder, Videos, Blog, Google Shopping

Zu Teil 1 klicken Sie bitte hier: Wie Sie Suchmaschinenmarketing einsetzen und mehr Kunden gewinnen

Zu Teil 2 klicken Sie bitte hier: Wie Sie eine SEO Strategie umsetzen und mehr Websitezugriffe erhalten

Brauchen Sie Hilfe bei SEO und den richtigen Keywords für mehr Kunden? Fordern Sie eine Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


Unterschied zwischen Google Maps und Google Places

von Oliver Schwenker 10 Beiträge

Google-Maps-Bild-zeigt-Pin-auf-Berliner-Karte
Oft werde ich von meinen Kunden gefragt, was denn eigentlich der Unterschied zwischen Google Maps und Google Places ist. Im folgenden möchte ich durch eine kurze Auflistung zeigen, wie sich Google Places von Google Maps unterscheidet und was Google Places auszeichnet. Bei der Auflistung habe ich mich an folgendem Blogbeitrag zu Google-Places-FAQ orientiert.

  • Google Places, auch Branchencenter genannt, gibt es im Vergleich von Maps noch nicht so lange.
  • Während Google Maps nur einfache Einträge erlaubte, können Sie mit Google Places Ihr Unternehmensprofil richtig aufpeppen und sogar über kurzfristige Werbekampagnen auf Ihr Angebot aufmerksam machen.
  • Google Places nutzt Google Maps, um Ihr Unternehmen auf der Karte geographisch zuzuordnen.
  • Wenn Nutzer sich z.B. mit Ihrem Tablet-PC oder Smartphone über die Umgebung, in der sie sich gerade befinden, informieren wollen, dann nehmen Sie dazu oft die Google Maps Suche. Ihre Google Places Informationen tauchen dann bei Google Maps auf.
  • Bei der normalen und ortsgebundenen Google Web Suche kann je nach Suchbegriff Ihres potentiellen Kunden (z.B. “Malermeister Berlin Kreuzberg”) Ihr Brancheneintrag auf der ersten Ergebnisseite bei Google in einem 7er oder 3er Block auftauchen. Mit einem optimierten Google Places Profil haben Sie so eine relativ einfache und kostengünstige Möglichkeit, auf der ersten Seite bei Google zu erscheinen und mehr Neukunden zu gewinnen.
  • Da Google mit anderen Branchenverzeichnissen im Internet kooperiert, ist bereits Ihr Basiseintrag – und das ist für Sie vielleicht überraschend – bei Google Places hinterlegt. Allerdings kann auch jeder andere Ihr Google Places Profil erstellen – und im schlimmsten Fall missbrauchen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihren Google Places Eintrag als Geschäftsinhaber bestätigen.
  • Mit der Bestätigung Ihres Google Places Profils haben Sie die Kontrolle über wichtige Unternehmensinformationen wie Produktangebote, Firmenbeschreibungen, Öffnungzeiten, Verlinkung zu Ihrer Website, u.s.w. Damit können Sie ein attraktiveres Bild von sich und Ihrem Unternehmen veröffentlichen und Ihre Besucher motivieren, mit Ihnen in Kontakt zu treten.
  • Die Analysemöglichkeit Ihrer Besucherströme auf Ihrem Google Places Profil ist ein weiterer Vorteil, wenn Sie Ihren Eintrag bestätigt haben. So können Sie beispielsweise feststellen, wie viele Besucher sich Ihren Brancheneintrag angesehen haben, wie oft er in den Sucherergebnissen aufgetaucht ist, wie viele potentielle Kunden von hier aus auf Ihre Website gekommen sind. Im Gegensatz zu Print-Medien, wie die Gelbe Seiten, können Sie durch die Besucheranalyse Ihren Places-Brancheneintrag stets optimieren, um Ihr Angebot noch besser zuzuschneiden und noch mehr Kundennachfrage zu erzielen.

Wenn Sie mehr über die Optimierung Ihres Google Places Eintrags erfahren möchten, dann treten Sie mit mir in Kontakt. Ich beantworte Ihnen gerne alle Fragen, die Sie zu ortsgebundenem Online Marketing haben.

Oder, falls Sie noch nicht wissen, wie und wo Sie anfangen sollen, dann fordern Sie einfach Ihre Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.