Suchmaschinenoptimierung

SEO-Tutorial: Typische Optimierungsfehler. Was Sie tun können.

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Einige SEO / Suchmaschinenoptimierungsfehler, die Sie vermeiden sollten. Wie z.B. zu wenig nutzenstiftender Inhalt, fehlende Basisoptimierung, Überoptimierung durch immer gleiche Linktexte. Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie besser optimieren und Ihre Konkurrenten überholen.

Podcast / Audio: SEO-Tutorial: Fehler vermeiden 06:15 min – 7,5 MB – MP3

Video-Inhalt:

  • 00:21 – Wann SEO Maßnahmen nicht funktionieren
  • 00:35 – Die richtige Art von Inhalten
  • 01:55 – Muss das Keyword im Titel und der Beschreibung vorkommen?
  • 02:50 – Warum unterschiedliche Ankertexte benutzen?
  • 04:52 – Amateurhafte Keywordoptimierung
  • 05:20 – Keyword-Tipp
Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit einem kurzen SEO-Tutorial.
Immer wenn sich Kunden an uns wenden, um besser bei Google gefunden zu werden, dann sehen wir wieder und wieder die selben Fehler bei dem Versuch, erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) durchzuführen.

SEO-Tutorial-Optimierung-Fehler

Vermeiden Sie SEO-Fehler

SEO (Suchmaschinenoptimierung) Fehler Nr. 1: Inhalte auf der Website

Das erste, was uns immer wieder auffällt, ist der wenig aktuelle Inhalt auf einer Website. Oder die Inhalte sind von irgendwoher abgekupfert. Oder bieten einfach zu wenig Hilfreiches, um wirklich einen Nutzen zu vermitteln.

Es wäre aber viel besser, wenn Sie Ihren Besuchern frischen, aktuellen und mehrwertschaffenden Inhalt bieten. Dieser Inhalt sollte einzigartig sein. Sich also nur auf Ihrer Website wiederfinden.

Wenn ich von Inhalten spreche, dann meine ich nicht nur Text. Die Struktur des Textes, also z.B. Hervorhebungen oder Auflistungen sind genauso wichtig, wie Bilder, Case Studies oder z.B. Infographiken. Natürlich sollte es sich bei allem um gut recherchierte und informative Materialien handeln.

Gut sind ebenfalls Videos. Die meisten Menschen, die sich im Web bewegen, sehen sich lieber Videoclips an, als ellenlange Texte durchzulesen.

Erstellen Sie aber zu den Videos die dazugehörigen Textversion wie die, die Sie sich vielleicht gerade unter diesem Video ansehen. Sie erhöhen dadurch zusätzlich die Chance, besser gefunden zu werden und sorgen auch für einzigartige, in natürlicher Art und Weise gesprochene Texte.

Wenn Sie Ihre Inhalte aktuell halten, z.B. indem Sie einen Firmenblog führen und darüber schreiben, wie Sie Ihrer Zielgruppe helfen können, dann schaffen Sie nicht nur Mehrwert. Sie bilden auch eine stabile Grundlage für effektive Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Haben Sie bereits einen Blog? Dann erstellen Sie Artikel so oft es Ihnen möglich ist. Denn je mehr Posts die Suchmaschine findet, desto höher ist auch Ihre Chance, dass man Ihren Service und Ihr Angebot bemerkt und Sie kontaktiert.

SEO (Suchmaschinenoptimierung) Fehler Nr. 2: Basisoptimierung

Ein weiterer Fehler, den wir sehr oft bemerken, ist die fehlende Basisoptimierung. Das bedeutet, dass Seitentitel und Seitenbeschreibung nicht zu den Suchanfragen und dem Inhalt auf der entsprechenden Seite passen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Suchbegriff im Titel der Seite auftaucht. Benutzen Sie Ihr Suchwort zusammen mit anderen Wörtern – was ja eher einer Suchphrase als einem isolierten Suchwort entspricht. Ziel ist es, dass Sie sowohl der Suchmaschine zur Einordnung der Relevanz als auch Ihrem Besucher, der Ihren Seitentitel als Link in den Suchergebnissen sieht, es so einfach wie möglich machen, zu verstehen, worum es auf Ihrer Seite geht.

Die Seitenbeschreibung sollte ebenfalls das Suchwort enthalten und neugierig auf den Inhalt machen. Denn schließlich ist es das, was Ihr potenzieller Kunde in den Suchergebnissen als erstes von Ihnen erfährt. Durch Titel und Beschreibung motivieren Sie also zum Klick auf Ihre Website.

SEO (Suchmaschinenoptimierung) Fehler Nr. 3: Verlinkung

Ok, kommen wir zum Linktext. Der Linktext, man spricht auch von Ankertext, ist der Text, auf den Ihre Besucher auf einer fremden Website klicken, um zu Ihnen auf die Firmenwebsite zu gelangen.

Der Ankertext ist eine wichtige Sache. Wenn dieser Ankertext zu oft immer wieder die exakt gleichen Suchwörter aufweist, dann kann das zu einer Abstrafung in den Suchergebnissen durch Google führen. Stichworte sind hier die Google Filter Pinguin und Panda.

Ich kenne Fälle, bei dem jemand 30 bis 40 Prozent seiner gesamten Links mit exakt den selben Ankertexten belegt hat. Schon bei einem geringen Anteil an immer wieder vorkommenden Linktexten erhöhen Sie das Risiko von Google in den Suchergebnissen nicht mehr gut zu ranken. So ist es natürlich schwierig, gute Ergebnisse zu erhalten.

Was tun Sie in solch einem Fall? Bauen Sie mehr und mehr Links mit verschiedenen Suchwörtern auf. Dadurch verringert sich der Anteil an Backlinks mit den immer gleichen Ankertexten.

Ein weiterer Fehler in diesem Zusammenhang betrifft die Verlinkung auf nur eine einzige Seite. Meist ist das die Homepage. Besser ist es, auf verschiedene Seiten Ihres Websiteauftritts Links zu setzen.

Schädlich für Ihr Ranking können auch sogenannte seitenweite Links sein. Entweder externe seitenweite Links auf fremden Seiten, z.B. wenn Sie in Foren aktiv sind und Ihre Signatur einen Link auf Ihre Website aufweist. Oder interne seitenübergreifende Links, die sich z.B. in der Seitenleiste oder im Fußbereich Ihrer Website befinden.

Wenn diese Links dann sogenannten Do-Follow-Links sind, d.h. eine Bewertung dieser Links soll durch Google stattfinden, dann kann das möglicherweise eine Abstrafung für Sie im Ranking bedeuten. Sie sollten also dafür sorgen, dass es sich bei derartigen Links um No-Follow-Links handelt. Oder Sie lassen sie einfach ganz löschen.

Wenn Sie eine neue Website haben, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie erstens nicht nur viele verschiedene Links von themenverwandten Websites und Quellen wie Facebook, Twitter, Blogs, etc. aufbauen. Sondern zweitens auch die Ankertexte mit verschiedenen Keywords belegen.

SEO (Suchmaschinenoptimierung) Fehler Nr. 4: Keyword-Stuffing

Kommen wir zu dem bereits allseits bekannten Keyword-Stuffing. In diesem Fall werden von Amateur Websiteprogrammierern Keywords überall da untergebracht, wo es irgendwie schon passt. Wenn Sie hunderte von Keywords in Ihre Meta-Description packen – also die Beschreibung zu einer einzelnen Seite – dann hilft Ihnen das überhaupt nicht.

Es hilft Ihnen auch nicht, wenn Sie versuchen, eine einzige Seite für sagen wir mal 10 Suchwörter zu ranken. Was Sie wollen ist, dass Sie für 10 Seiten mit jeweils einem Suchwort ranken. Denn ein einziges Keyword, das auf eine Seite ausgerichtet ist, hat viel mehr Power, d.h. Relevanz als eine Seite, die zugleich 10 verschieden Themen behandeln will.

Erstellen Sie also eine Seite je Keyword. Achten Sie darauf, dass Sie nur eine Suchphrase in Ihrem Titel haben. Ein Synonym für das Suchwort ist genug wenn Ihr Inhalt auf der entsprechenden Seite relevant zu diesem Keyword ist.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen, Ihre Onpage-Optimierung richtig hinzubekommen. Und wenn Sie das richtig machen, dann erhalten Sie auch messbare Ergebnisse – vorausgesetzt Sie analysieren Ihre Inhalte auch. Wenn Sie Hilfe brauchen, melden Sie sich einfach.

Die Telefonnummer steht oben auf der Website. Oder schreiben Sie eine E-mail an

Bis bald.

Hinterlassen Sie doch einen Kommentar. Oder machen Sie den ersten Schritt, und fordern Sie eine SEO Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


SEO-Tipps für Websites mit Joomla!

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Ein wesentlicher Faktor, der das Ranking einer Website bei Google beeinflusst, ist der Inhalt einer Website. Damit dieser richtig zur Geltung kommt, ist es sinnvoll, den Inhalt so gut wie möglich aufzubereiten. In diesem Überblick lesen Sie speziell für Joomla!, wo Sie die wesentliche
SEO-Einstellungen vornehmen können und welche Erweiterungen Sie dabei unterstützen.

Nutzen Sie die Beitragseinstellungen

In der Beitragsansicht können Sie direkt einige wichtige SEO-Einstellungen
vornehmen.

Hinterlegen Sie Meta-Angaben

Die Meta-Angaben sind hier die Beschreibung und die Schlüsselwörter des Beitrags. Es ist sinnvoll, diese Angaben individuell für jeden Joomla!-Beitrag zu setzen. Diese finden Sie in dem Reiter “Veröffentlichung”.

Meta-Angaben setzen

Wenn Sie nicht für jeden Beitrag manuell die Beschreibung angeben möchten,
haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie setzen eine zentrale Meta-Beschreibung in der globalen Konfiguration. Diese wird immer dann verwendet, wenn es keine individuelle Beschreibung gibt.
  2. Greifen Sie auf eine Erweiterung zurück – zum Beispiel
    SEOSimple. Die Erweiterung generiert die Beschreibung automatisch aus dem Anfang des Beitrags, wenn keine individuelle Beschreibung vorhanden ist.

Setzen Sie einen sinnvollen Alias

Der Alias wird bei Joomla! automatisch aus dem Titel gebildet. Sie können den Alias aber auch manuell setzen und damit beeinflussen, das er den wichtigsten Suchbegriff für diesen Beitrag enthält. Der Alias bestimmt den Dateinamen in der URL – und auch dieses Puzzleteil wird bei der Bewertung durch die Suchmaschinen einer Seite berücksichtigt.

Alias setzen

Bereiten Sie den Text gut auf

Je länger ein Text ist, desto wichtiger ist seine Aufbereitung.

  • Geben Sie dem Text Struktur durch Überschriften
  • Lockern Sie den Text durch Listen oder Tabellen auf
  • Heben Sie wichtige Stellen hervor (Fettdruck, Farbe,…)
  • Lockern Sie durch Bilder und Grafiken den Text auf

Benennen Sie Ihre Bilder

Bilder gehören ebenso zum Inhalt wie der Text. Auch hier können Sie
Suchbegriffe platzieren. Das betrifft zum einen die Bilder selbst, indem Sie Ihren Bildern sinnvolle Dateinamen geben. Zum anderen haben auch Bilder Meta-Angaben. Wenn Sie das Bild in Ihren Joomla!-Beitrag einbinden, können Sie diese Angaben zum Bild machen:

Bild-Angaben

  • Die Beschreibung setzt den HTML alt-Tag. Dieser ist üblicherweise nur im Quellcode sichtbar und wird alternativ dargestellt, falls das Bild nicht angezeigt werden kann.
  • Die Bildbeschriftung ist eine Bildunterschrift.
  • Der Bildtitel erscheint, wenn Sie mit der Maus über das Bild hovern.

Um diese Angaben nicht für jedes Bild manuell zu setzen, vereinfacht das
Plugin SEOFLI Ihnen die Arbeit. Meta-Angaben der Bilder werden automatisch aus dem Dateinamen generiert. Zusätzlich werden Breite und Höhe angegeben. Mit ein paar wenigen Grundeinstellungen ist die Erweiterung sofort einsatzbereit und erspart Ihnen viel Tipparbeit.

Erstellen Sie eine Sitemap

Eine Sitemap ist eine Art Inhaltsverzeichnis einer Website, das einen Überblick über die Seite verschafft. Mit der Joomla! Komponente Aimy Sitemap können Sie beides generieren: Eine XML-Sitemap für Suchmaschinen und eine HTML-Sitemap für Ihre Website-Besucher.

Ausschnitt einer XML Sitemap

Diese Sitemap Erweiterung punktet durch ein sinnvolles Feature-Set und eine intuitive Benutzerführung. Sie können zahlreiche Einstellungen – wie Priorität oder Änderungsfrequenz – vornehmen.

Legen Sie das Format für Dateinamen fest

In der Joomla! Systemkonfiguration nehmen Sie zentrale Einstellungen für Ihre Website vor. Unter dem Reiter “Site” können Sie Einstellungen
zu den URLs vornehmen.

Joomla! Konfiguration

  • Ohne besondere Einstellungen sieht eine URL in Joomla! so aus:
    /index.php?option=com_content&view=article&id=27:keyword-statt-willkommen&catid=8&Itemid=383
  • Wenn Sie suchmaschinenfreundliche URLs (SEF) auswählen, führt dies dazu, dass die URL mit Namen statt Parametern ausgeschrieben wird: /index.php/artikel/27-keyword-statt-willkommen
  • URL-Rewrite schreibt den Pfad noch weiter um. Diese Option erfordert allerdings einen Apache -Webserver. Dort wird mod_rewrite genutzt, die in Ihrem Hosting-Paket unterstützt sein muss. Aktivieren Sie dies also nur, wenn Sie sicher sind, dass Ihnen diese Option zur Verfügung steht.
    /artikel/27-keyword-statt-willkommen
  • Die dritte Option fügt eine Dateiendung an die URL. Somit haben Sie am Ende eine aussagestarke Adresse geschaffen.
    /artikel/27-keyword-statt-willkommen.html

Joomla! Erweiterungen

Joomla! selbst bietet Ihnen bereits einige Grundeinstellungen, die Ihre Suchmaschinenoptimierung unterstützen. Im Extensions-Verzeichnis von Joomla! finden Sie ergänzend viele hilfreiche und größtenteils kostenlose Erweiterungen. Einige haben wir Ihnen in diesem Artikel vorgestellt. Stöbern Sie selbst unter dem Stichwort SEO, um hilfreiche Erweiterungen für Ihren persönlichen Einsatzzweck zu finden.

Über die Autorin

Rona Linke ist Geschäftsführerin der Lingua-Systems Software GmbH, mit der sie seit 2011 im Bereich Webentwicklung, Websites und SEO-Leistungen im
Ruhrgebiet aktiv ist. Aus den gesammelten Erfahrungen im Aufbau von Websites mit dem Content-Management-Sytem Joomla! hat sie mit Ihrem Unternehmen
selbst Erweiterungen für das CMS unter dem Namen Aimy Extensions entwickelt.


Longtail-Keywords finden für besseres SEO und relevanten Traffic

von Oliver Schwenker 2 Beiträge

Wollen Sie solche Website Zugriffe, die Ihnen mehr relevante Neukunden bringen? Finden sie die richtigen Longtail-Keywords bzw. Suchphrasen. Zwar erhalten Sie weniger Traffic. Dafür haben Ihre Besucher jedoch eine höhere Kaufintention, weil Sie durch die Suche mit mehrere Wörtern spezifischer nach Ihrem Service / Ihren Produkten suchen. Was können Sie tun, um solche Longtail-Keywords zu finden? Sehen Sie sich das Video an.

Podcast / Audio: Longtail-Keywords finden 04:16 min – 5,1 MB – MP3

Video Themen:

  • 00:17 – Wo Sie Longtail-Keywords finden
  • 02:02 – Was fangen Sie mit Longtail-Keywords an?
  • 02:57 – Warum Longtail Sinn macht

Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns.

Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit ein paar SEO und Traffic Tipps. Konzentrieren Sie sich auf Long Tail. Was ist Long Tail? Das ist eine Suchphrase, ein aus mehreren Wörtern bestehendes Keyword.

Longtail-Keywords finden

Wo finden Sie diese Lontail-Keywords? Nun, es gibt ein paar Gratis-Tools, die Sie nutzen können. Zum Beispiel Google Analytics. Hier können Sie sehen, welche Suchwörter Ihre Besucher, also Ihr Traffic, nutzt, um auf Ihre Website zu gelangen.

Einige solcher Suchphrasen werden von Google-Analytics nicht angezeigt. Aber was Sie stattdessen unternehmen können, ist, sich die Landingpage genauer anzusehen und worum es dabei geht. Das gibt Ihnen ein paar Anhaltspunkte.

Das andere Tool wäre Google Webmaster Tools. Auch hier können Sie Keywords sehen, zu denen Ihre Website in den Google Suchergebnissen erschienen ist. Sie können auch feststellen, wie viele Klicks ein jedes Suchwort verzeichnet. Das gibt Ihnen einen Hinweis auf seine Relevanz.

Sie können auch woanders nach Long-Tail-Keywords recherchieren. Gehen Sie in Foren und schauen Sie sich an, was Leute so fragen. Sie können z.B. ins Yahoo Forum oder zu gutefrage.net gehen und sich ansehen, zu welchen Themen Leute so diskutieren.

Oder gehen Sie zu Wikipedia und nehmen Sie sich die einzelnen Kategorien und Unterkategorien vor. Wenn Sie z.B. im Immobilien-Bereich tätig sind, dann können Sie sich anschauen, welche verschiedenen Beschreibungen zu der Kategorie Immobilien gehören und auch die unterschiedlichen Bereiche und Synonyme, die auf diese Branche zutreffen.

Sie können auch Ihr Suchwort in Google eingeben und sehen, was Google als Ergänzung vorschlägt. Am Ende der ersten Sucherergebnisseite sehen Sie auch ähnliche Suchphrasen, die Sie für Ihre Inhalte verwenden können.

Natürlich gibt es auch endlos viele Tools, die Sie gegen Gebühr nutzen können, wie z.B. SEMrush, Ahrefs und MajesticSEO. All diese haben aber auch einen kostenlosen Testzugang. Oder Sie nehmen den Google Keyword-Planner für Ihre Recherche.

Was machen Sie mit den Longtail-Keywords?

longtail-keywords-finden

Welche Fragen stellen Ihre Besucher?

Wenn Sie nun eine Liste an Long-Tail-Keywords haben, dann erstellen Sie einzelne Artikel, die eine solche Suchphrase zum Thema hat. Diese Artikel ziehen den Traffic an, der von Besuchern kommt, die wirklich an diesem Thema interessiert sind.

Ihre potenziellen Kunden geben überwiegend lösungsorientierte Suchphrasen bei Google ein, wie z.B.: „Wie binde ich am besten eine Krawatte?“, „Was ist bei der Erstellung eines Firmenimpressums zu beachten?“

Hinter solchen oder ähnlichen Fragen steckt sehr oft ein echter Bedarf. Für Sie bedeutet das, dass es sich dabei um eine Anfrage oder letztendlich ein Kauf handelt.

Sorgen Sie also dafür, dass Sie zumindest all die Fragen Ihrer Zielgruppe beantworten, die diese sowieso immer stellen würden, wenn Sie mit Ihnen zum ersten Mal in Kontakt kommen. Am besten Sie beantworten überhaupt alle Long-Tail-Eingangsfragen, die Ihnen für Ihren Markt in den Sinn kommen.

Wahrscheinlich werden Sie nicht Massen an Traffic erhalten. Aber sie werden viel schneller und auch bessere Positionierungen in den Sucherergebnissen erreichen. Wenn sie dann entsprechende Zugriffe erhalten, dann konvertieren diese viel besser als jemand, der nur „Krawatte“ oder „Impressum“ eingibt.

Also, setzen Sie auf Longtail. Hier können Sie leicht Besucher erhalten. Sie können Ihren Markt dominieren, wenn Sie sich allein auf die Long-Tail Suchphrasen Ihrer Zielgruppe konzentrieren.

Denken Sie also ein wenig „out-of-the-box“. Vielleicht könnten Sie ja das nächste Mal einfach Ihr Smartphone als Rekorder beim nächsten Kundengespräch einschalten. Wenn Sie die Unterhaltung dann nochmal hören, achten Sie darauf, welche Worte Ihr Kunden zu einem bestimmten Thema nutzt. Darüber können Sie dann Ihren nächsten Artikel verfassen, den Sie auf Ihrem Blog veröffentlichen.

So, jetzt haben Sie die Zutaten, um gewinnbringendes SEO und Online Marketing zu betreiben.

Ich hoffe, das war hilfreich. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir sagen, wie erfolgreich Sie damit sind. Hinterlassen Sie doch einen Kommentar hier unten auf der Website oder gehen Sie zu Google Plus.

Ich bin Oliver Schwenker von Solvity.de. Viel Erfolg und bis bald.

Hinterlassen Sie doch einen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen. Oder holen Sie mehr aus Ihrer Website heraus. Machen Sie den ersten Schritt und fordern Sie Ihre Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


Inhalte und Usability: wichtige Faktoren der Suchmaschinenoptimierung

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Im Rahmen von Online Marketing ist gute Suchmaschinenoptimierung der Schlüssel. Mehrwertschaffende Inhalte und der leichte Umgang mit Ihrer Website (Usability) sind zwei wichtige Faktoren, die Sie anwenden sollten, um merklich mehr Kunden zu gewinnen.

Podcast / Audio: SEO: Inhalte und Usability 06:20 min – 7,6 MB – MP3

Video Highlights:

  • 00:20 – Setzen Sie auf hochwertigen Content
  • 02:12 – Wie nützlich sind Ihre Inhalte und wie leicht werden sie gefunden?
  • 02:57 – Usability-Tests decken ungeahnte Schwierigkeiten auf
  • 04:08 – Denken Sie langfristig
  • 05:01 – Kurze Zusammenfassung

Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns.

Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit zwei SEO (Suchmaschinenoptimierung) Marketing Tipps. Heute möchte ich über zwei wesentliche Punkte sprechen, auf die Sie sich konzentrieren sollten. Wir haben damit sehr gute Erfahrung gesammelt.

Setzen Sie auf hochwertigen Content

Tipp Nummer eins: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Inhalte. Potenziellen Kunden verlangen immer mehr hochwertigen Content. Das bedeutet, mitreißende Stories, leicht verdauliche und nutzenstiftende Inhalte.

Was mich betrifft erstelle ich Videos, Audios, Text und Bilder für meine Inhalte. Das müssen Sie nicht auch tun. Nehmen Sie einfach den Inhalt, der Ihnen am ehesten liegt und machen Sie es ein wenig besser.

Besorgen Sie sich ein besseres Equipment und stecken Sie ein wenig mehr Arbeit in Ihre Kreation. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Content zumindest ein wenig besser ist als das, was Sie von, sagen wir mal, minderwertigen Anbietern erhalten.

Es funktioniert einfach nicht mehr, sich einen fertig erstellten Artikel irgendwo zu besorgen, um ihn dann ein wenig umzuschreiben. Sie benötigen jetzt wirklich guten High-Level Content.

Wir können Ihnen helfen

Wenn Sie Hilfe bei der Inhaltserstellung benötigen, fragen Sie uns. Wir können Ihnen hochwertige Artikel erstellen. Wenn Sie ein Video möchten, sich aber mit der Produktion und der Veröffentlichung nicht herumschlagen wollen, auch dann können Sie mit uns in Kontakt treten.

Mit besserer Usability erhöhen Sie die Attraktion für Ihre Kunden

Usability-machen-Sie-es-einfach

Bereiten Sie Kunden kein Kopfzerbrechen

Der zweite Punkt handelt von Usability. Machen Sie es Ihren Besuchern auf Ihrer Website so einfach wie möglich, das Gesuchte schnell zu finden.

Übrigens haben Studien gezeigt, dass allein die Konzentration auf die Optimierung der Usability eine Verbesserung in der Kundengewinnung um bis zu 83% bedeutet.

Ok, was können Sie tun? Verlinken Sie ähnliche Artikel miteinander. So kommen Ihre interessierten Websitebesucher leicht von einem Artikel zu einem weiterführenden oder verwandten Artikel.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit, auf jeder Seite dem Besucher zu sagen, was er als nächstes tun soll. Das kann das Herunterladen eines nützlichen Dokuments sein, die Registrierung in Ihren E-Mail Verteiler in Verbindung mit einem „Goodie“, das er erhält, wenn er Ihnen seine E-Mail-Adresse gibt, usw.

Wenn Sie eine tolle Geschichte zu erzählen haben, oder bei der Problemlösung Ihrer Kunden helfen möchten, dann nutzen Sie Social Media Widgets, also kleine Programme, und machen Sie es Ihren Besuchern leicht, Sie zu finden.

Verknüpfen Sie beispielsweise Ihren Blog mit Facebook oder Xing. Oder Ihren YouTube Kanal mit Ihrer Google+ Firmenseite. Ihre Fans und die Fans Ihrer Fans teilen Ihre nützlichen Inhalte und kommen dann wieder auf Ihre Website zurück, wo Sie sie dann in Kunden verwandeln können.

Sie sollten auch Ihre Audio-Inhalte auf iTunes einstellen, weil es sehr einfach ist diese von dort herunterzuladen. Außerdem werden die iTunes Abonnenten immer dann benachrichtigt, wenn Sie neue Inhalte eingestellt haben, die dann automatisch auf deren Smartphones übertragen werden.

Mit all diesen Punkten verbessern Sie die Usability.

Und vielleicht noch ein Tipp, um zu überprüfen, wie es aktuell mit Ihrer Usability so steht. Haben Sie mal daran gedacht, User-Test durchzuführen? Solche User-Tests sind echt Gold wert. Weil jemand vollkommen unbedarft mit Ihrer Website arbeitet und dabei Schwierigkeiten aufdeckt, auf die Sie im Leben nie gestoßen wären.

So ein User- oder Usability-Test geht folgendermaßen: Jemand, der Ihre Website noch nie gesehen oder damit gearbeitet hat, löst eine bestimmte und für die Kundengewinnung wichtige Aufgabe. Er kommentiert das, was er gerade tut und Sie erfahren, welche Hürden er überwinden muss. Z.B. wo gibt es Probleme mit dem Kaufabschluss?

Alles was der User macht wird per Video aufgenommen. Die dabei gewonnen Erkenntnisse nehmen Sie dann zum Anlass, das zu verbessern, was wirklich wichtig für Ihre potenziellen Kunden ist. Der Besucher Ihrer Website schaut einfach mit anderen Augen auf Ihre Inhalte, als Sie oder Ihr Programmierer das tun. Deshalb bieten Ihnen solche Usability-Tests einen großartigen Nutzen.

Wir können solche Usabilty-Tests für Sie durchführen. Innerhalb von 48 Stunden erhalten Sie das Video mit Erkenntnissen über Ihre Website, die Sie anders wohl nur sehr schwer bekommen können.

Denken Sie langfristig

All diese Optimierungspunkte zahlen sich natürlich nur langfristig aus. Ich kenne viele kleinere Unternehmen oder Agenturen, die durch irgendwelche nicht astreinen Maßnahmen versuchen, sich hier schnell Vorteile anzueignen.

Leider geht dabei der Schuss oft nach hinten los. Solche Firmen sind dann ziemlich schnell wieder von der Bildfläche verschwunden weil sie von Google und auch den Benutzern abgestraft wurden. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und machen Sie so etwas nicht. Das ist weder für Ihren Gewinn noch für Ihre guten Namen förderlich.

Aus diesem Grunde haben wir auch nicht solche schrecklichen Pop-Ups oder Werbebanner, die ständig irgendwo auftauchen. Ich werde Sie niemals in irgendeiner „aggressiven“ Art und Weise auffordern, mir Ihre E-Mail zu hinterlassen. Ich vertraue einfach darauf, dass Sie wiederkommen, weil Sie z.B. dieses Video oder die anderen Inhalte als für Sie nützlich bewerten.

So, nochmals zusammengefasst was Sie für Ihre Optimierung jetzt tun können.

Erstens: Machen Sie aus Ihren Inhalten hoch qualitativen Content. Publizieren Sie so oft es geht. Schaffen Sie Nutzen für Ihre potenziellen Kunden. Holen Sie sich Hilfe, wenn es notwendig ist.

Zweitens: Arbeiten Sie an Ihrer Usability. Machen Sie es Ihren Besuchern einfach, das zu finden, wonach sie suchen. Steigern Sie die Nutzererfahrung indem Sie Ihren Besuchern sagen, was Sie als nächstes tun sollen.

Führen Sie User-Tests durch. Integrieren Sie eine Suche auf Ihrer Website und analysieren Sie, was am meisten gesucht wird und erstellen Sie dazu bessere Inhalte. Verlinken Sie verwandten Content miteinander und posten sie ihn auf Facebook, Xing, iTunes, YouTube oder Google Plus.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen wieder ein wenig bei Ihrem Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung (SEO) weiterhelfen.

Wenn Sie möchten, registrieren Sie sich doch auf der Website oben rechts. Ich schicke Ihnen dann immer eine E-Mail, sobald ich etwas Neues hier im Blog veröffentliche. Ich würde mich auch über Ihre Meinung freuen. Sagen Sie mir was Sie denken. Gleich hier unten auf der Seite. Ich bin Oliver Schwenker von Solvity.de.

Wir sprechen uns bald wieder. Bis dahin und viel Erfolg.

Hinterlassen Sie doch einen Kommentar. Oder machen Sie den ersten Schritt, und fordern Sie Ihre SEO Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.


Onpage Optimierung: Wie Website optimieren

von Oliver Schwenker Hier können Sie etwas dazu schreiben

Grundlegende On-Page Optimierung ist einfach, wird aber oft vernachlässigt. Die Optimierung der Metadescription (Beschreibung der Webseite) und des Metatitle (Titel einer Webseite) sind simple aber wichtige Elemente, um Ihr Ranking wesentlich zu verbessern.

Videoinhalte:

  • 00:10 – SEO Grundeinstellungen
  • 01:34 – Inhalte in natürlichem, kommunikativem Stil erstellen
  • 02:28 – Was machen Sie richtig? Wobei brauchen Sie Unterstützung?
Sagen Sie uns, was Sie denken. Was interessiert Sie noch? Worüber möchten Sie gerne mehr erfahren? Tun Sie Ihren Senf dazu – am Ende der Seite!

Oliver Schwenker hier mit einem SEO News Update. Heute spreche ich über Meta-Description.

Was bringt eine optimierte Meta-Description

Wenn Sie nach etwas Bestimmtem im Internet suchen, dann sehen Sie sich wahrscheinlich die Suchergebnisse in Google an. Unter den einzelnen Links steht ein kurzer Beschreibungstext. Das ist die sogenannte Meta-Description.

Wenn der Websitebetreiber keine oder eine unpassende Beschreibung zu dem Inhalt der entsprechenden Seite angegeben hat, dann geht manchmal Google hin und erstellt selbst ein paar Zeilen Text, um eine kurze Zusammenfassung vom Inhalt dieser Seite zu liefern.

Aber das Schlimmste was Sie tun können ist, identische Beschreibungen zu verschiedenen Seiten zu haben. Solcher doppelten Beschreibungen finden sich oft auf Shopping Websites, bei denen man die voreingestellten Angaben einfach übernimmt.

Was Sie aber wirklich tun sollten, und es lohnt sich, ist, eine indivduelle, einzigartige Beschreibung zu jeder einzelnen Seite Ihrer Firmenwebsite zu erstellen. Vergessen Sie die Meta-Keywords. Wichtig sind allein die Meta-Description und der Meta-Title, also der Titel einer jeden Seite.

Der Seitentitel, der übrigens der Link in den Suchergebnissen ist, auf den Ihre Besucher klicken, sollte nicht nur individuell für die jeweilige Webseite sein. Es sollte auch zum Ausdruck kommen, was Ihren potenziellen Kunden auf dieser Seite erwartet. Also, Meta-Description und Meta-Title sind mit die wichtigsten Basis-Einstellungen wenn es um die Optimierung einer einzelnen Seite Ihres Internetauftritts geht.

Einzigartiger, natürlicher Inhalt

Nachdem Sie das erledigt haben, sollten selbstverständlich auch Ihre Inhalte auf der entsprechenden Seite einzigartig sein. Machen Sie sich nicht so viele Sorgen, wo genau Sie Ihre Keywords unterbringen. Schreiben Sie einfach in einem dialogorientierten und natürlichen Stil. Wenn ich z.B. ein Video wie dieses erstellen, dann wird jedes einzelne Wort in einen Text übertragen. Das ist dann wie eine natürliche Konversation – eben nur in Schriftform.

Gleichzeitig ist es auch das erste Mal, das diese Art von Inhalt irgendwo im Internet veröffentlicht wird. Und wenn es dann auch noch die Frage beantwortet, wie man die richtige Meta-Description für z.B. einen Blog-Post erstellt, dann werden diese Inhalte gute Positionen in den Suchergebnissen erzielen, weil es eine natürliche, wie in einer Unterhaltung gestellte Frage ist, auf die eine Antwort folgt.

Und die Antwort wird z.B. von unserem Service bei solvity.de geliefert. Wir helfen Ihnen dabei, was Sie bei der Kommunikation Ihres Angebots im Internet richtig machen sollten, wo Sie Optimierungsbedarf haben und wie wir diese Verbesserungen umsetzen können.

Hilfe für Ihre Website

Wenn Sie Hilfe direkt auf Ihrer eigenen Website benötigen, dann können wir das auch für Sie tun. Sie müssen einfach nur unsere Website-Analyse anfordern. Wir schauen uns Ihre Website an und geben Ihnen viele Tipps, wie Sie besser gefunden werden und mehr Aufmerksamkeit und mehr Kundenkonvertierungen erreichen. Gehen Sie einfach auf solvity.de und fordern Sie das ca. 15min Analysevideo an. Für Sie ist das sogar Gratis.

Selbstverständlich können wir uns auch um die Umsetzung der Verbesserungen Ihrer Website kümmern. Oder wir erstellen Ihnen gleich eine komplette Online Marketing Strategie, mit der Sie auch langfristig erfolgreich in der Kundenakquise und Kundenbindung sein werden.

Ok, ich hoffe das hat Ihnen geholfen. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilen, welche Erfolge Sie durch die Verbesserung Ihrer Meta-Description haben. Ich bin Oliver Schwenker von solvity.de. Bis bald.

Über einen Kommentar oder weitere Themenvorschläge, die Sie interessieren, würde ich mich freuen.

Sie wissen nicht wie und wo Sie mit der Optimierung anfangen sollen? Machen Sie den ersten Schritt, und fordern Sie eine Website-Analyse an: unverbindlich, persönlich und auf Sie zugeschnitten.