Die Optimierung des Google Ranking ist nicht billig, lohnt aber

Ranking eines Gewinner PodestsGutes Google Ranking (Platzierung einer Internetseite in den organischen Suchergebnissen von Google) ist wohl das Ziel eines jeden Websitebetreibers, der über das Internet Kunden akquierieren möchte. Dabei sollte die Seite zu ausgewählten Keywords unter den 10 ersten Treffern bei Google landen.

Warum es nicht ganz einfach ist, an die Spitze der Suchergebnisse zu gelangen, um über mehr Klicks mehr Anfragen zu erlangen und weshalb dazu am besten professionelle Suchmaschinenoptimierung angefordert werden sollte, erklärt dieser Artikel.

Vielleicht denken Sie gerade: schon wieder so ein Text über SEO (Suchmaschinenoptimierung). Und es stimmt ja. Da draussen im Netz gibt es schon zu Hauf Online-Artikel, die Tipps und Hinweise über Basis-SEO geben. Diese Tipps sollten Sie auch ausprobieren, falls Sie Ihnen seriös erscheinen.

Doch vor dem Hintergrund, dass es knapp 700 Millionen Websites im Internet gibt (Stand: April 2012) und die Techniken der Suchmaschinen sich ständig weiterentwickeln, führt an einem SEO Experten keine Weg vorbei, um effektiv Ihre Wettbewerber zu überholen und sich auf den vordersten Plätzen im Google Ranking zu positionieren.

Warum sollten Sie einen SEO-Spezialisten beauftragen?

Durch erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung erlangt Ihre Website mehr Aufmerksamkeit bei Ihren potentiellen Klienten, da sie unter den ersten Ergebnisseiten der Suchmaschinen landet. Dies ist entscheidend für Ihr Geschäft. Über 90% aller Internetnutzer schauen sich die gelisteten Websites bis max 3. Seite in den Suchergebnisses an.

Wenn also Ihre Webseiten zu bestimmten Suchwörtern optimiert wurden, erhöhen sich kontinuierlich die Zugriffe auf Ihre Website. Damit steigt auch die Chance, dass sich unter denjenigen, die sich Ihren Service ansehen auch Besucher sind, die Sie kontaktieren.

Das Problem hierbei ist aber, dass aufgrund von Kosteneinsparungen einfach Web-Designer und Programmierer mit oft nur rudimentär vorhandenem SEO-Know-How die Website-Entwicklung vornehmen sollen. Neben ihrem eigentlichen Job haben diese Programmierer so ein bisschen SEO gelernt. Dies führt allerdings nicht selten zu minderwertigen Ergebnissen. Gar nicht so selten verhält es sich dann so, dass diese “Optimierung” letzten Endes mehr kostet, als wenn man gleich von Anfang an einen professionellen SEO-Spezialisten in die Verbesserung des Google Ranking einbezogen hätte. Denn der verfügt über jahrelange Erfahrung und stets aktuellem Wissen, um in diesem dynamischen Markt für beste Suchmaschinenergebnisse zu sorgen.

Google Rankings für einzelne Webseiten zu verbessern, ist nicht billig

Was Sie auf jeden Fall wissen sollten: Die Verbesserung Ihres Google Rankings für einzelne Seiten oder den gesamten Website-Auftritt ist nicht für kleines Geld zu haben. Die Ausarbeitung und Durchführung effektiver SEO-Maßnahmen gestaltet sich zeitaufwendig und mühselig, wenn Sie später Früchte tragen soll. Um Ihnen dies einmal zu verdeutlichen, möchte ich Ihnen 7 Hauptgründe vorstellen, weshalb es sich bei professioneller SEO um eine Investition und nicht um einen ineffektiven Kostenfaktor handelt:

1

Strategie Entwicklung
Bevor man die Segel hisst, um auf dem weiten Internet-Ozean nach einer Schatzinsel zu suchen, sollte zunächst ein Plan ausgearbeitet werden, wie diese Schatzinsel überhaupt zu finden ist. Mit anderen Worten: ein SEO-Berater wird Sie u.a. fragen, was Sie als Dienstleister genau erreichen wollen, damit sie mehr Aufträge über das Internet (=Schatzinsel) an Land ziehen können.

Dabei geht es erstmal nicht so sehr darum, auf die erste Seite bei Google zu kommen. Es geht darum, den genauen Zielmarkt zu identifizieren, zu verstehen, wonach Ihre Zielklientel genau sucht. Dann wird der beste Weg ermittelt, Ihrer Zielgruppe genau das Gesuchte zu präsentieren. Ein Strategieentwicklung beinhaltet natürlich noch mehr Recherche und Analyseverfahren. Aber im Grunde geht es im SEO-Beratungsgesprächs genau um das.

2

Website Entwicklung
Die Grundstruktur des Website-Design ist ausschlaggebend, wie weit sie in den Suchergebnissen ansteigen kann. Der Suchmaschinenoptimierer (übrigens auch SEO genannt) überprüft jede Seite Ihres Websiteauftritts auf potentielle Schwachstellen und wird Ihnen auch die Stärken nicht vorenthalten, um das Google Ranking zu verbessern. Genau diese Arbeit kann ebenfalls sehr zeitaufwendig sein. Gerade dann, wenn Ihre Firma sehr, sehr viele Websites besitzt.

Wenn es um die Entwicklung von Websites geht und diese ohne einen SEO-Berater erstellt werdem, kann es z.B. passieren, dass wichtige Komponenten wie Navigation, Seitenverlinkung oder -beschreibungen einfach unter den Tisch gekehrt werden. Es kann sogar passieren, dass man später aufgrund der fehlenden SEO-Strategie und -Umsetzung die komplette Website platt machen muss, um sie wieder ganz neu zu erstellen. Die anfängliche Programmierarbeit war dann leider vergebens und hat nicht selten tausende “weggeworfener” Euros gekostet.

3

Auswahl geeigneter Suchbegriffe
Eines der entscheidensten Komponenten einer guten Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist es, herauszufinden, welche Suchbegriffe für Suchmaschinen und Besucher relevant sind, damit Ihre Website viele Zugriffe (Traffic) auf sich ziehen kann.

Einige Suchbegriffe sind sehr gefragt. Dies bedeutet, dass es sehr schwer ist, für wettbewerbsintensive Keywords ein gutes Ranking bei Google zu erzielen. In den meisten Fällen haben bereits große und etablierte Webseitenbetreiber diese populären Suchbegriffe für sich in Beschlag genommen. Falls Sie also nicht die finanziellen und personellen Resourcen haben, diese Websites von Ihrem Thron zu stossen, werden Engagements die Website für stark konkurrierende Keywords gut zu listen, allzu oft in einem finanziellen Disaster enden.

Ein guter SEO Berater wird Ihnen sagen können, welche (Nischen-)Keywords Sie in Ihren Inhalten und Programmcodes (Meta-Tags) verwenden sollten, um Ihr Website-Ranking zu verbessern.

4

Inhalte erstellen
Wenn einmal ein Besucher auf einer Ihrer Webseiten gelandet ist, sollte er sofort das finden, wonach er gesucht hat. Suchmaschinen können heute feststellen, welche Inhalte einen Nutzen stiften. Sie erkennen auch, ob Inhalte nur kopiert oder einzigartig vorliegen. (Nur letzteres wirkt sich positiv auf Ihre Rankings aus.) So werden Suchende auf hilfreiche Websites geleitet, da diese weiter oben in den organischen Suchergebnissen stehen. Alle anderen Websites mit minderwertigem und/oder wenig aktuellem Inhalt werden herabgestuft.

Aber nicht nur Aktualität und wissenvermittelnde Inhalte sind für eine bessere Position bei Google ausschlaggebend. Texte sollten auch so geschrieben sein, dass sie den Leser motivieren, mehr zu erfahren – indem der potentielle Kunde Sie bspw. anruft. Für einen derartigen wertvollen Inhalt sollten Sie qualifizierte Internet-Werbetexter engagieren. Professionelle Texterstellung, die SEO-Kriterien und die Wünsche des Besuchers berücksichtigt, sollte Ihnen ebenfalls Ihr Geld wert sein.

5

Suchmaschinenregistrierung
Um eine neu erstellte Website möglichst schnell bei den großen Suchmaschinen (z.B. Google, Bing) erscheinen zu lassen, bedarf es nur einer kurzen Registrierung. Das ist relativ einfach. Doch es gibt noch andere kleinere Nischen- und Branchen-Suchmaschinen, die auch für Ihren Markt relevant sein können, um mehr Traffic auf die Website zu lenken. Welche branchespezifischen Suchmaschinen das sind und wie man die Website dort am besten registriert, erfordert häufig die Kenntnis eines SEO-Spezialisten. Suchmaschinenoptimierer wissen um die Vorzüge kleiner Suchmaschinen, haben Kenntnis über die System-Updates der grösseren Search Enginges und kennen die Kniffe, um eine Website in allen bekannten Suchmaschinen zu listen.

6

Linkaufbau
Ein weiterer wichtiger Schritt die Website prominent im Google Ranking zu positionieren, ist die Verlinkung mit anderen relevanten Websites. Das Auffinden relevanter und am besten mit einem hohen Pagerank versehener Websites ist für Ihren Suchmaschinenoptimierer eine zeitfressende Angelegenheit. Doch der Aufwand lohnt sich. Als Teil eines großen Link-Netzwerks kann so die Zahl der Zugriffe um ein Vielfaches gesteigert werden, da die Website einem größeren Publikum zugänglich gemacht wird. Darüber hinaus stärkt es auch das Vertauen oder auch Autorität der Website. Denn jeder erhaltene Backlink (=Link, der auf Ihre Website zeigt) ist eine kleine Empfehlung für Ihr Angebot und wird von Suchmaschinen positiv bewertet.

7

Zugriffskontrolle
Besucher auf die Website zu ziehen ist eine Sache. Diese Besucher zu zahlenden Kunden zu machen eine andere. Aber eben nur die echten Kunden bringen Ihnen ja den ersehnten Umsatz. Gute SEOs beschäftigen sich mit Ihrem Markt und Ihrem Geschäft. Die daraus gewonnnen Erkentnisse werden in der Website umgesetzt damit aus Interessenten auch Kunden werden.

Professionelle Suchmaschinenoptimierer können genau nachvollziehen, wie viele Besucher auf die Website gekommen sind und wie viele von diesen sich für Ihren Service tatsächlich interessiert haben und bereit sind, dafür Geld auszugeben. Kennzahlen geben Aufschluss darüber, wie gut die SEO-Kampagne als Vertriebsinstrument umgesetzt wurde. Durch stetige Analyse dieser Zahlen kann entsprechend gegengesteuert werden, falls die Erträge nicht so wie gewünscht ausfallen. Auch hierfür kann sich die Arbeit eines SEO-Experten mehrfach auszahlen.

Gute Suchmaschinenoptimierung hat also Ihren Preis.

Seien Sie sich aber bewußt, dass es auch SEO-Agenturen gibt, die sehr günstig sind und Ihnen trotzdem viel versprechen. Hier liegt die Gefahr. Diese SEO-Firmen wenden oft ineffiziente und/oder eher zweifelhafte Methoden (auch bekannt als Black Hat Methoden) an, um das Google Ranking der betreffenden Website zu verbessern. Zwar können Sie kurzfristig Erfolge im Google Ranking verzeichnen, doch mit der Zeit werden Ihnen solche Agenturen oder Suchmaschinenoptimierer mehr Schaden als Nutzen einbringen. Google und andere Suchmaschinenbetreiber ahnden Websites, die mit solchen Praktiken versuchen, Ihre Suchergebnisse zu verbessern. Dies kann dann im schlimmsten Fall mit der kompletten Verbannung aus den Indizes einhergehen und die Website wäre über die entsprechende Suchmaschine nicht mehr auffindbar.

Nocheinmal kurz zusammengefasst: SEO ist eine zeit- und wissensintensive Arbeit. Billiger SEO Service kostet das Unternehmen im Endeffekt mehr als es ihm an Ertrag einbringt – entweder durch zu wenig Traffic (und Konversionen) oder durch Strafmaßnahmen der Suchmaschinenbetreiber. Seriöse SEO Agenturen, die die Verbesserung Ihres Google Ranking vornehmen, verlangen Ihnen zwar am Anfang einer SEO-Kampagne eine nicht unerhebliche Investition ab. Aber auf lange Sicht zahlt sich dies in mehr qualifizierten Traffic, mehr Anfragen und einer besseren Online Reputation aus. Der durch die Verbesserung Ihres Google Ranking einhergehende Umsatzgewinn macht die SEO-Investition um ein vielfaches wett.

von Oliver Schwenker

Wir freuen uns über Ihre Meinung